Mitgliederversammlung der Bowlingunion Bremen

21. Mai 2014 | Von | Kategorie: Allgemein

Das „Tandem“ macht weiter

 Bei den Wahlen zum Vorstand der Bowlingunion Bremen gab es keine großen Überraschungen. Und so macht das „alteingesessene Tandem“ (so die beiden von sich selbst) Heiner Kuhlmann und Heino Außem mit der Absicht weiter, in den kommenden zwei Jahren junge und motivierte Nachfolger zu finden und heranzuführen. Es wurden weiterhin gewählt:

  • 1. Vorsitzender:                   Heiner Kuhlmann
  • 2. Vorsitzender:                   René Zilleßen
  • Schatzmeisterin:                 Sabine Blanke
  • Sportleiter:                           Heino Außem
  • Sportwart:                             Henry Brose
  • Ranglistenwart:                  Heiko Dechow
  • Pressewart:                          Andrea Scharein
  • Seniorenwart:                     Fred Fahrenholz

(Neu-) Wahlen des Sportausschusses:

  • Richard Schwanke
  • Reinhold Tiedge
  • Stefan Cobau

 

Bowling nur noch Sport für Alte?

Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden Heiner Kuhlmann konnte seit der Gründung der Bowlingunion Bremen im Jahr 2012 der sportliche Betrieb relativ unverändert weitergeführt werden.

Doch geht die Zahl der Spielberechtigten in der BuB (Bowlingunion Bremen) weiter zurück und das Durchschnittsalter steigt weiter an. So sind unter den 188 Mitgliedern nur noch 7 Jugendliche vertreten und 75 aktive Bowlingspieler(-innen) unter 50 Jahre alt.

 

Nach der Saison ist vor der Saison…

Der Sportleiter konnte für das vergangene Sportjahr ein positives Fazit abgeben. Das Abschneiden der Teilnehmer aus Bremen bei den Deutschen Meisterschaften mit dem Erreichen der Finalspiele bei den Herren und den Seniorinnen B und C durchaus gut zu bewerten sei. Die Jugendarbeit im Verband sei noch ausbaufähig und die Seniorenliga durchaus erfolgreich angelaufen, so Heino Außem. Er dankte sowohl seinen Kollegen im Sportausschuss, als auch dem Jugend- und dem Seniorenwart für die manchmal kritische oder freundschaftliche, aber durchaus gute Zusammenarbeit.

Für das kommende Sportjahr 2014/2015 plant er gemeinsam mit seinen Kollegen aus dem Sportausschuss sowohl eine Wiederholung der Jugendmeisterschaft im Rahmen der Bremer Meisterschaften, als auch die kommende Saison in den Ligen im Land Bremen neu. So ergeben sich folgende Änderungen für das kommende Sportjahr 2014/2015:

  • LL Herren spielt in 4er Mannschaften
  • BZL und LL Herren spielen an getrennten Starttagen, um die Anwesenheit eines Schiedsrichters gewährleisten zu können
  • alle drei Ligen werden voraussichtlich mit jeweils 8 Mannschaften an 7 bis 8 Starttagen die Saison bestreiten

 

Junge Leute auf die Bahn!

Zudem teilte der Jugendwart Martin Althaus mit, dass sich die Jugendarbeit nur schwerfällig bewältigen lässt. Er selbst sei beruflich zu sehr eingespannt, um regelmäßig das Jugendbowling im Bowlingcenter Strikee´s Findorff betreuen zu können und braucht weiter Unterstützung. „Die Jugendlichen, die bisher dieses Angebot genutzt haben, haben noch nicht genügend Ausdauer und die bisher gesammelten Erfahrungen reichten noch nicht aus, um einen Start unter Wettkampfbedingungen oder sogar im Ligabetrieb zu bewältigen.“, so Althaus. Doch ein Anfang ist gemacht und mit mehr Werbung in eigener Sache und Unterstützung seiner Kollegen Lennart Pache und Andreas Flade soll die Suche nach talentierten und sportbegeisterten Jugendlichen weitergehen.

 

Hiermit sind alle Bowlingfreunde und die, die es noch werden wollen – egal, ob jung oder alt, eingeladen sich für diesen Sport begeistern zu lassen.

Andrea Scharein
Pressewart BuB

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.